Samstag, 22. Juni 2013

Rezension: Mit List und Küssen - Julia Quinn

Mit List und KüssenAutor: Julia Quinn
Verlag: Cora
Erscheinungsdatum: 18.09.2012
Format: Taschenbuch 
Serie: Teil 1 des Smythe-Smith Quartetts (ja, ich weiß, man nennt eine vierteilige Serie eigentlich Tetralogie - hier hat es aber einen Grund, dass es ein Quartett geworden ist :) )


 





Kurzbeschreibung:

„Wie, bitteschön, soll ich heiraten, wenn kein Gentleman um mich anhält?“ Tatendurstig beschließt Honoria Smythe-Smith, dem Eheglück etwas nachzuhelfen. Doch in die Falle, die sie stellt, tappt ausgerechnet Marcus Holroyd, Earl of Chatteris. Dass ihr Freund aus Kindertagen mehr als einen verstauchten Knöchel davonträgt, erweist sich als schicksalhaft. Denn Honoria muss Marcus pflegen – und liegt plötzlich in seinen Armen. Ist er derjenige, mit dem sie lachen, den sie heiraten und aufrichtig lieben kann? Zu spät erfährt Honoria, was Marcus einst ihrem Bruder geschworen hat …

Meine Meinung:

Wer Julia Quinns Bridgerton-Serie verfolgt hat, kennt die sogenannten "Smythe-Smith Mädchen". In dieser Serie ist die Familie eine Art "running gag". Sie ist berüchtigt als Veranstalter einer alljährlichen musikalischen Soiree, bei dem die leider sehr unmusikalischen jungen Damen der Familie mit ihren Darbietungen das Gehör der Gäste strapazieren. Nachdem die letzten Bücher von Julia Quinn für mich eher guter Durchschnitt waren, habe ich gehofft, dass sie mit den Geschichten um die Smythe-Smith-Familie an ihre Bridgerton-Bücher anknüpfen kann.

Hauptfigur dieses ersten Buches ist Honoria Smythe-Smith. Sie ist sich vollkommen im Klaren darüber, dass das Smythe-Smith-Quartett extrem schlecht spielt, aber die Familie und ihre Traditionen sind so wichtig für sie, dass sie dennoch mitmacht und auch diejenige ist, die das Quartett zusammenhält. Honoria wünscht sich nichts mehr als einen Ehemann und Kinder, bisher war ihre Suche nach einem geeigneten Verehrer aber erfolglos.
Durch einen vermeintlichen Unfall kommen Honoria und Marcus, der beste Freund ihres älteren Bruders und von den Smythe-Smiths als Familienmitglied anerkannt, sich näher, obwohl Marcus in Honoria eigentlich immer eine lästige kleine Schwester sah und sich verpflichtet fühlt, anstelle ihres Bruders auf sie aufzupassen.

Was soll ich sagen? Dieser erste Teil des Smythe-Smith-Quartetts ist ein absolut würdiges Spin-Off der wunderbaren Bridgerton-Serie!
Dabei ist die Geschichte an sich eigentlich ziemlich unspektakulär. Honoria und Marcus kennen sich fast ihr ganzes Leben und entdecken plötzlich ihre Liebe füreinander - könnte langweilig sein, wird aber begleitet von einer Kombination aus unterhaltsamen Dialogen, humorvollen Szenen rund um die Smythe-Smiths und die anstehende Soiree und ruhigeren Passagen, in denen die beiden Protagonisten sich über ihre Gefühle klar werden, die ihnen eigentlich zunächst völlig unrealistisch vorkommen, da sie jahrelang wie Geschwister füreinander waren. Dabei ergänzen die beiden Charaktere sich wunderbar: der lebhafte und fröhliche Familienmensch Honoria und der eher gesetzte, untadelige, einsam lebende Marcus. Die Entwicklung der Beziehung zwischen den beiden ist wirklich was fürs Herz!
Das Ganze spielt sich im wunderbaren Regency-Setting mit Landhausparties und Bällen ab und es tauchen auch ein paar Bridgertons auf - was will man mehr?
Das Buch bekommt von mir die volle Punktzahl und ich warte schon sehnsüchtig auf den nächsten Band des Quartetts.

Fazit: Julia Quinn wieder in alter Form!

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten


Quelle für Cover und Buchinfos: Cora Verlag

Donnerstag, 20. Juni 2013

Top Ten Thursday #10 (#121)


TTT_mittel2

Nachdem ich den TTT letzte Woche leider verpasst hab, soll es heute um 10 Bücher gehen, deren Titel mit P beginnen (der, die, das zählen dabei nicht). Diese Aufgabe hat heute Alice im Bücherland gestellt. Ich vermute, P könnte ein schwieriger Buchstabe werden ...

10 Bücher, deren Titel mit einem P beginnen


  • Der Palast der Drachen - Kate Forsyth (gelesen)
  • Perfekt - Judith McNaught (gelesen)
  • Die Pelzhändlerin - Ines Thorn (gelesen)
  • Park Avenue Prinzessinnen - Plum Sykes (gelesen)
  • Perfektion - Michaela Rabe (gelesen)
  • Prada, Pumps und Babypuder - Sophie Kinsella (gelesen)
  • Perlenbucht - Elizabeth Lowell (gelesen)
  • Pride and Prejudice - Jane Austen (SUB)
  • Prince Joe - Suzanne Brockmann (SUB)       
  • Prinz der Kelche - Gayle Feyrer (gelesen)

Also, jetzt bin ich selbst ganz erstaunt, dass ich die 10 voll bekommen habe, damit hätte ich wirklich nicht gerechnet :) 
Nächste Woche sind 10 Bücher mit Q dran, die ich definitiv nicht schaffen werde.


 

Freitag, 7. Juni 2013

Bücherkonto-Challenge 2013: Mai


              

Oje, diesen Post schiebe ich ehrlich gesagt schon ein paar Tage vor mir her. Ich würde mich ja gerne mit Zeitmangel rausreden, aber das wäre geschwindelt. Es liegt eher daran, dass ich mich ganz schrecklich fühle. Wer meine Challenge-Ergebnisse verfolgt hat, kann es sich ja schon denken: Ich bin ins Minus gerutscht :( Eigentlich hatte ich vor, dass mir das GAR NIE während der Challenge passiert. Und es ist nicht etwa so, dass es ein kleines harmloses Minus von 2 € oder so ist, das ich ganz schnell aufholen kann. Nein, von einem kleinen Plus bin ich gleich in ein ganz dickes Minus von über 33 € gerutscht. Seht selbst:



Was ist da passiert? Tja, durch den Umzug und viele, viele Restarbeiten hatte ich wieder ganz wenig Zeit zum Lesen (zum Glück scheint sich das im Juni zu ändern - ich bin schon beim dritten Buch in diesem Monat!!). Gleichzeitig sind drei vorbestellte Neuerscheinungen bei mir eingetrudelt und ich hab bei ebay meinen Wunschzettel ein bisschen abgearbeitet. Da ich fast genauso viel bzw. wenig gelesen hab wie im April, gab es natürlich auch die entsprechenden Strafen :(
Was tun? Als erste Maßnahme, um wieder ins Plus zu kommen, hab ich mir für Juni einen buchkauffreien Monat verordnet. Außerdem will ich mindestens zwei Bücher von meinem Alt-SUB lesen, für die es ja ein bisschen mehr Geld gibt. Für ein Plus wird das zwar nicht reichen, aber hoffentlich komm ich von den 33 € runter. Irgendwas so unter 20 wär ja schon nett...

Nach wie vor finde ich die Challenge aber ganz toll und will auf jeden Fall dabei bleiben, weil sie mir jeden Monat klar macht, wie viele Bücher eigentlich neu bei mir einziehen, die ich so schnell gar nicht weglesen kann.

Rezension: Riskantes Manöver - Michelle Raven

Autor: Michelle Raven
Verlag: Egmont LYX
Erscheinungsdatum: 10.05.2013
Format: Taschenbuch 
Serie: Teil 2 der TURT/LE-Serie


  

Kurzbeschreibung:

Nach einem Undercovereinsatz in Afghanistan, der sie beinahe das Leben gekostet hätte, kehrt die TURT/LE-Agentin Kyla Mosley in den Dienst zurück. Doch es fällt ihr schwer, den Mann zu vergessen, der ihr in Afghanistan das Leben gerettet hat – den geheimnisvollen Hamid. Kurz darauf trifft sie ihn wieder, doch Hamid ist nicht, wer er zu sein scheint.

Meine Meinung:

Dieser zweite Teil von Michelle Ravens Serie um die fiktive amerikanische Eliteeinheit TURT/LE spielt einige Monate nach dem Ende des ersten Teils "Gefährlicher Einsatz". Statt ganz neue Hauptpersonen einzuführen, spinnt dieses Buch direkt die Geschichten zweier wichtiger Charaktere des Vorgängerbandes weiter, nämlich die von Kyla und Jade. Eine sehr gute Idee, wie ich finde, denn es wäre schade gewesen, wenn die Handlungsfäden der beiden so einfach geendet hätten. Außerdem sind beide sehr sympathische und interessante Charaktere und ich habe mich gefreut, ihre Geschichten weiter zu verfolgen.

Kyla und Jade müssen in diesem Buch mit den Folgen der schrecklichen Ereignisse während ihres Einsatzes in Afghanistan umgehen. Während Kyla sich relativ schnell erholt hat und wieder in die Arbeit stürzen will, ist Jade nach ihrer Gefangenschaft und Folter traumatisiert und zieht sich von der Welt zurück. Beide werden von Afghanistan wieder eingeholt: zunächst Kyla, als sie bei einem neuen Einsatz in Deutschland auf ihren geheimnisvollen Retter Hamid trifft und dann beide, als der Terrorist Khalawihiri aus dem Gefängnis entkommt und die Jagd auf ihn erneut beginnt.

Im Gegensatz zum actionlastigen ersten Teil der Serie um die TURT/LEs hat dieses Buch eher den Charakter eines Thrillers. Die Handlung um Intrigen, politische Verwicklungen und Waffenhandel ist sehr spannend und schlüssig aufgebaut. Spannung wird geschickt aufgebaut und erhöht, indem der Leser nur häppchenweise mit neuen Informationen und Erkenntnissen gefüttert wird und zudem in einzelnen Szenen auch in den Kopf des "Bösen", also des Terroristen Khalawihiri eintauchen darf. Nervöses Nägelkauen war bei mir fast unvermeidlich! Zum Ende des Buches gibt es dann wieder einige Action-Szenen, die trotz eines ganz anderen Schauplatzes an den ersten Band erinnern. Besonders gut gefallen hat mir dabei, dass, auch wenn sich die Ereignisse überschlagen, die Autorin ihre Charaktere, deren Gedanken und Gefühle, nie außer acht lässt. Dadurch wird alles zu einem stimmigen Ganzen. 
Wem es in "Gefährlicher Einsatz" vielleicht etwas zu gewalttätig zuging, ist in diesem neuen Band der TURT/LE-Serie sehr gut aufgehoben, ohne auf Hochspannung kombiniert mit Romantik verzichten zu müssen.

Die Thriller-Handlung wird nämlich ergänzt durch gleich zwei Liebesgeschichten. Zwar sind Kyla und "Hamid" (der eigentlich gar nicht so heißt, aber das konnten wir uns ja am Ende des ersten Teils schon fast denken!) das Hauptpärchen, trotzdem nimmt die Geschichte von Jade und Daniel/Hawk fast genauso viel Raum ein. Kyla und "Hamid" können die gegenseitige Anziehung, die schon in Afghanistan offensichtlich war, endlich eingestehen und ausleben, was sich in einigen heißen Liebesszenen zeigt. Während also die Entwicklung der Beziehung bei diesen beiden relativ vorhersehbar ist und ohne größere Probleme (mal abgesehen von einer drohenden Fernbeziehung) vonstatten geht, übernehmen Jade und Daniel den wesentlich schwierigeren und düsteren Part. Jade kann es nach ihrer Folter nicht ertragen, berührt zu werden und hält Daniel daher auf Abstand, er jedoch hat die Hoffnung nie aufgegeben, und so nähern sie sich während der Verfolgung von Khalawihiri ganz behutsam wieder an. Besonders letzteres ist wunderschön und gefühlvoll beschrieben und die Autorin gibt ihren beiden Figuren viel Raum für diese Entwicklung. Ein drittes "Überraschungspärchen" taucht ebenfalls noch auf und es gibt ein Wiedersehen mit vielen bekannten Nebenfiguren aus den anderen Büchern von Michelle Raven, die in "Riskantes Manöver" kleine Rollen erhalten haben. 

Fazit: Ganz anders als der erste Teil, aber genauso gut!

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten


Quelle für Cover und Buchinfos: Homepage von Michelle Raven, Egmont Lyx

Donnerstag, 6. Juni 2013

Top Ten Thursday #9 (#119)


TTT_mittel2

10 Bücher, deren Titel mit N beginnen - das ist die Frage von Alice im Bücherland für den heutigen Donnerstag!! Da bin ich mal gespannt, was mein Regal so hergibt:

10 Bücher, deren Titel mit einem N beginnen


  • The Notebook - Nicolas Sparks (SUB)
  • Nacht der Angst: Francesca Cahills fünfter Fall - Brenda Joyce (gelesen)
  • Nacht des Begehrens - Kresley Cole (gelesen)
  • Neubeginn in Virgin River - Robyn Carr (E-Book SUB)
  • Nachtjagd - J. R. Ward (gelesen)
  • Nur über meine Leiche - Mary Janice Davidson (gelesen)
  • Die Nacht der Wölfin - Kelley Armstrong (gelesen)
  • Die Nacht hat viele Augen - Shannon McKenna (gelesen)
  • Die normannische Braut - Elizabeth Chadwick (gelesen)       
  • Der Nacht ergeben - Alexandra Ivy (SUB)

Tja, Ihr seht, ohne das Wort "Nacht" wäre ich diese Woche ganz schön aufgeschmissen gewesen! Ich hab so das Gefühl, dass nach ein paar lockeren Wochen jetzt wieder die schwierigeren Buchstaben beginnen!


 

Dienstag, 4. Juni 2013

Neu im Regal im Mai

Im Mai ist mehr in meinem Regal gelandet als auf dem Kindle - schließlich hab ich nach dem Umzug eine tolle neue Billy-Regalwand, die noch einige leere Fächer aufweist, die gefüllt werden wollen/müssen. Zudem gab es im Mai drei Neuerscheinungen aus der Kategorie "will ich gleich haben".
Hier sind also meine neuen Mai-Bücher:

 
 
Kresley Cole: Versprechen der Ewigkeit (Teil 10 der Immortals After Dark Reihe) 
Die Walküre Regin und der Krieger Aidan waren einst Liebende. Doch ein Fluch lastet auf ihnen, der Aidan im Laufe der Generationen immer wiederkehren lässt, um nach Regin zu suchen. Schließlich erkennt Regin ihn in der Gestalt des Sterblichen Declan, der alle übernatürlichen Geschöpfe hasst und sie vernichten will. Kann es ihr gelingen, die Erinnerung an sein wahres Ich zu wecken und den Fluch zu durchbrechen?
Leseprobe

Dieses Buch habe ich auch gleich ausgelesen. Klickt hier für meine Rezension.

Michelle Raven: Riskantes Manöver (Teil 2 der TURT/LE-Serie) 
Nach einem Undercovereinsatz in Afghanistan, der sie beinahe das Leben gekostet hätte, kehrt die TURT/LE-Agentin Kyla Mosley in den Dienst zurück. Doch es fällt ihr schwer, den Mann zu vergessen, der ihr in Afghanistan das Leben gerettet hat – den geheimnisvollen Hamid. Kurz darauf trifft sie ihn wieder, doch Hamid ist nicht, wer er zu sein scheint.
Leseprobe

Nachdem mir der erste Band der Serie so gut gefallen hat, war ich natürlich gespannt auf diesen, hab das Buch auch gleich verschlungen und die Rezi folgt in den nächsten Tagen. Laut der facebook-Seite der Autorin ist ein dritter Teil geplant - hoffentlich bald :)

Lori Handeland: Wolfsflüstern (Teil 11 der Night Creatures-Serie) 
Als der Archäologe Matteo Mecate auf der Ranch von Gina O'Neill nach den Überresten einer aztekischen Kultur suchen will, ist diese zunächst wenig begeistert. Doch Matts sexy Ausstrahlung und seiner Überzeugungskraft kann Gina nicht lange widerstehen. Sie beginnen mit den Ausgrabungen, ohne zu ahnen, dass sie dadurch ein mächtiges Wesen aus seinem jahrhundertelangen Schlaf wecken.        
Leseprobe

Ehrlich gesagt, fand ich ja, dass die Serie in den letzten Büchern ein bisschen geschwächelt hat, so ein richtiges Highlight war nicht dabei ... trotzdem fällt es mir schwer, eine Serie, die ich mal total mochte, aufzugeben, also ist auch das neue Buch von Lori Handeland bei mir eingezogen.

Roxanne St. Claire: Bullet Catcher - Johnny (Teil 3 der Bullet Catcher Serie) 
Eine Website wird zur tödlichen Falle … Bullet Catcher Johnny Christiano wird mit einem brisanten Auftrag betraut: Er soll die hübsche Journalistin Sage Valentine beschützen, die Nachforschungen über den plötzlichen Tod ihrer Mitbewohnerin anstellt. Dabei stößt sie auf eine zwielichtige Website, die gegen Bezahlung Frauenfantasien wahr werden lässt. Schon bald entwickelt der raubeinige Bodyguard tiefere Gefühle für die Reporterin. Doch ihre Ermittlungen bringen Sage in große Gefahr ...      
Leseprobe

Bei dieser Serie wiederum hat mir der zweite Teil besser gefallen als der (schon gute) erste und auf Johnny bin ich im letzten Buch bereits neugierig geworden - und wenn man das Buch dann noch in super Zustand als ebay-Schnäppchen ergattern kann ...

Julia Quinn: Das geheime Tagebuch der Miss Miranda (Teil 1 der Bevelstoke Trilogie) 
"2. März 1810: Heute habe ich mich verliebt!" Dreizehn Tagebücher und neun Jahre später sind Mirandas Gefühle für Viscount Turner genauso unsterblich wie damals – mit wenig Aussicht auf Erfolg: Eine kurze, verhängnisvolle Ehe hat ihn bitter gemacht. Aber immerhin ist er wieder frei. Auch wenn schöne Worte ihm kaum den Glauben an die Liebe wiedergeben werden, vermutet Miranda. Eher süße Taten! Und da ihre erste Saison unmittelbar bevorsteht, scheint es ein Leichtes, sich wenigstens einen Teil ihres Jungmädchentraums zu erfüllen: mit dem Viscount zu tanzen – und ihm dabei zu gestehen, dass sie ihn liebt und immer lieben wird …

Hier sind die Rezensionen zwar eher gespalten, aber ich dachte, ich brauche mal wieder eine Dosis Julia Quinn :) Übrigens ist das Buch eine Neuauflage des Cora Historical Gold "Für immer und ewig, Viscount".

So sehr sich mein Regal über die Neuzugänge freut, so schrecklich sieht es auf meinem Bücherkonto für diesen Monat aus. Mehr dazu gibt's in einem Post.

  
Quelle Buchinfos und Bilder: Egmont Lyx, Mira Taschenbuch, amazon,

Sonntag, 2. Juni 2013

Neu auf dem Kindle im Mai

Irgendwann demnächst möchte ich mal einen Post über meine Erfahrungen in den ersten Monaten als Besitzerin eines Kindle machen. Eins ist mir aber jetzt schon klar: Da baut sich so ganz im Geheimen, unauffällig und meistens unsichtbar so ein kleiner Parallel-SUB auf. Unauffällig und deswegen gefährlich, weil er ja keinen Platz im Regal wegnimmt :) Zum Glück hab ich schon zu Beginn meiner Kindle-Karriere begonnen, auch E-Books in meine Bücher-Datenbank einzutragen, um den Überblick über meinen Gesamt-SUB zu behalten.
Die gute Nachricht ist, dass dieser geheime, unauffällige SUB letzten Monat nicht ganz so stark gewachsen ist. Eigentlich haben es nur zwei Bücher und eine XXL-Leseprobe im Mai auf den Kindle geschafft: 



Neubeginn in Virgin River
Autor: Robyn Carr

Raus aus der Hektik der Großstadt, rein in die Natur. Das Angebot, als Arzthelferin und Hebamme in dem kleinen Örtchen Virgin River zu arbeiten, kommt der Krankenschwester Mel gerade recht. Vielleicht kann sie hier die Schicksalsschläge der letzten Monate überwinden. Allerdings stellt sie gleich bei ihrer Ankunft fest, dass die Realität des einfachen Landlebens nicht dem idyllischen Bild entspricht, was sie sich gemacht hatte. Doch ein auf den Stufen der Arztpraxis ausgesetzter Säugling macht ihr einen Strich durch die Abreisepläne. Und als der attraktive Barbesitzer Jack sich dann noch alle Mühe gibt, ihr die Schönheit der Landschaft und die Menschen des Ortes nahe zu bringen, ist Mel beinahe versucht, Virgin River noch eine Chance zu geben.  

Jaaaaa! Unglaublich viele Leserinnen sind ja total begeistert von der Virgin River Serie und ich wollte den ersten Band schon ganz lange mal ausprobieren und war auch schon x-mal kurz davor, ihn bei ebay zu ersteigern. Vor kurzem war das E-Book bei amazon als "Kindle-Deal der Woche" günstig zu haben und da musste ich natürlich zuschlagen. Das wird sicher eins meiner nächsten Bücher sein, die ich lese.


5 of USA's Best Trips: Our Favorite Themed Itineraries Across America
Lonely Planet


Muss ich dazu noch was sagen, außer: Ich bin urlaubsreif ...



Zusätzlich zu diesen beiden E-Books gab's noch eine sogenannte XXL-Leseprobe von "Nocona - Eine Liebe stärker als Raum und Zeit" von Britta Strauss. Ich habe zwar keine Vorstellung, was eine XXL-Leseprobe von einer ganz normalen Leseprobe unterscheidt, aber da das Buch auf einigen Blogs ganz tolle Rezis bekommen hat, freue ich mich schon darauf, es rauszufinden! 

Quelle für Cover, Kurzbeschreibungen und Links: amazon.de